streicheln ja – füttern j…ein

17 neue kurze geschichten über tiere und andere fabelwesen

256 seiten
din a5

farbig illustriert

„[…]
an diesem tage wollte er keine weiteren gemeinheiten mehr begehen
doch in den folgenden wochen machte er öfters von sich und seiner flinte reden
und so fehlten zum ende des sommers dem wildschwein der rechte eckzahn
der kuh die glocke in ihrem lieblingscollier
und dem bär ein stückchen von seinem schwanz
[…]“

aus „peng“

„[…]
der november kam und ging
der herbstwind blies die letzten blätter von den bäumen
und die sonne stand tag für tag kleiner am himmel

der kleine kuh rang um eine entscheidung

sollte er es wagen?

oder sollte er auf den frühling warten?

was
wenn er amerika
entgegen seiner hoffnung
gar nicht finden könnte?

was
wenn ihm unterwegs das essen ausging
oder er heimweh bekäme nach seinen eltern?

oder was
wenn die amerikaner sich auch lustig machen würden
über ihn
wenn er erst einmal da war
oder gar noch schlimmer als die kinder in der schule?
[…]“

aus „bestimmende artikel“